Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Geschichten über das GWars Universum, verfasst von Spielern aus dem gesamten bekannten Universum.
Spam wird hier absolut nicht geduldet!
Antworten

Themenstarter
Devil of a Woman

Beitrag von Devil of a Woman »

Gressu hat geschrieben:und das die wiederkäuer auf solche mittel zurückgreifen müssen betätigt nur mein gefühl, dass sie echt nervös mit dem schweiff gewedelt habt müssen ^^

genießt euren faulen sieg



wir wedeln nur mit dem schweiff, wenn uns lästige Fliegen stören ^^
Jo im Kuhstall geht gerade die riesen Party ab, feiert doch einfach mit^^


Themenstarter
Joshua

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Joshua »

Die Allianzkriege stehen vor der Tür, aber so recht wollen sie noch nicht reinkommen ;)
Es scheint eine eher unendliche Geschichte zu sein, denn die Einführung der Allianzkriege steht mittlerweile seit November 2011 aus:
In der Admin-Nachricht vom 18.11.2011 (Speedrunde 2011/2012) wurden sie erstmalig angekündigt mit dem Hinweis, in den kommenden Tagen das Updaten einspielen zu wollen.
Zu Runde 13 sollten sie dann definitiv verfügbar sein (Admin-Nachricht vom 4.2.12 - Voranmeldung Runde 13), am 9.3. wurden sie für "kommende Woche" angekündigt, um mit Nachricht vom 13.3.12 "morgen, Mittwoch, den 14.03.12, ab ca. 13:30 Uhr" dann das Update einspielen zu wollen.
Wegen fehlender Zeit wurde das Update dann am 1. April (!) zugunsten eines Finanzamtes zurückgestellt, das dann aber wegen schlechten Aprilwetters auch wieder kassiert wurde.
Am 17.8. wurde dann in Vorbereitung auf das größere Allianz-Update die Anzeige des Goldwertes des Allianzdepots eingespielt.

Bei Facebook taucht das Stichwort Allianzkriege zum ersten Mal Mitte Mai als Frage nach dem Zeitpunkt der Implementierung auf. G-Viper wies umgehend auf die notwendige ausgiebige Testzeit hin, damit es "möglichst auch fehlerfrei funktioniert". Im Juni wurde nochmal auf "Problemchen" hingewiesen und ab 10. August wurde wöchentlich in der wöchentlichen Statistik vom "letzten Statistik-Update vor der Einführung der Allianzkriege" geschrieben.
Mittlerweile ist G-Viper in Urlaub, heute also voraussichtlich kein Statistik-Update, aber auch keine neue Meldung über das Update.

Aber die Beschreibung der Allianzkriege ist von Rabillo am 24.8. als Changelog zur Version 2.10 eingestellt worden: ein umfangreiches Werk mit Beschreibungen auf 103 Zeilen in 29 Punkten und 45 Spiegelstrichen ;)
Alle Varianten des Allianzkrieges mit und ohne Bündnispartner werden dargestellt, kompakt und ohne Schnörkel.

Die wichtigsten Elemente sind dabei:
- Kriegserklärung nur möglich an Allianzen mit gefülltem Allianzdepot
- Die Allianzkasse ist Kriegsbeute
- kleine Allianzen können größeren den Krieg erklären, aber nicht umgekehrt
- Kriegsbeginn ist 48 Stunden nach Kriegserklärung, Überraschungsangriffe sind aber möglich
- Allianz-Flottenpunkte sind Gradmesser für den Erfolg des Krieges
- der Krieg endet entweder bei Verlust von 50% Verlust der Anfangs-Flottenpunkte trotz Nachbau von Schiffen oder Verlust aller (100%) Anfangs-Flottenpunkte ohne Schiffsnachbau (wenn es denn richtig verstanden wurde)
- Ein Unentschieden ist möglich in gegenseitigem Einvernehmen
- ein etwas kompliziertes System verteilt die Allykassen nach Kriegsende auf die Kriegsparteien

In einer weiteren Admin-Nachricht an alle Spieler wurde auf das Changelog im Forum hingewiesen, um sich mit den Änderungen vertraut machen zu können und nicht von einer Kriegserklärung überrascht zu werden.

Reaktion:
Als erstes (natürlich) ein posting mit der Drohung, bei der ersten KE das Spiel zu verlassen, wobei aber deutlich wird, dass das Changelog hirnmäßig nicht vollständig durchdrungen wurde.
Nach dem üblichen Geplänkel, dass es sich ja um ein Kriegsspiel handelt kommt dann aber doch noch eine Überlegung, dass es wenig Anreiz bietet, dass man im Falle des Kriegsgewinns die Allykasse aufgestockt bekommt, diese aber nicht auszahlen kann an die Spieler. Weiter wird befürchtet, dass es zur Vermeidung von Kriegsstress zu Ablehnungen der KEs kommen wird und wieder nur aktive Allianzen und Spieler etwas von den Kriegen haben werden. Im weiteren Verlauf des threads tauchen weitere Fragen auf.
Weitere Reaktion: Ein Beitrag, der in vereinfachter Form den Ablauf des Krieges verdeutlichen will, auf den es aber, bis auf eine, auch zu keinen weiteren Reaktionen aus der Community kommt.

Ich frage mich: Was ist denn mit der Community los?
Da soll eine Neuerung kommen, die das gesamte Spielgeschehen umkrempeln kann, die statt Version 2.10 d oder e eine Version 3 sein könnte - und die Community übt sich in Gelassenheit anstatt die Möglichkeiten, die nun geboten werden, ausgiebig zu diskutieren. Ich fass es nicht!
Auch die sich ergebenden Fragen werden nicht gestellt, beantwortet oder diskutiert. Kann mir einer sagen, warum? Soll erst das Update da sein, um richtig mit dem Meckern anfangen zu können?
Aber vielleicht wird ja allyintern wie wild diskutiert oder im Teamspeak sich darüber ausgetauscht. Ich kann ja nicht überall sein. Aber zumindest hier im Forum fallen die Reaktionen doch eher übersichtlich aus.
Eins ist sicher: Wenn hier diskussionsmäßig nicht bald mehr passiert, dann bin ich hier aber sowas von wech, das kann keiner glauben ;)
:thx: for reading

Joshua


Themenstarter
commodore

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von commodore »

Ein paar kleine Korrekturen zum besseren und richtigen Verständnis:


Joshua hat geschrieben:...
Die wichtigsten Elemente sind dabei:
- Kriegserklärung nur möglich an Allianzen mit gefülltem Allianzdepot
...

Genau andersherum wird ein Schuh draus: Die Allianz, die den Krieg erklären will, muss eine Mindesteinlage in der Allianzkasse besitzen. Sie trägt auch das Risiko, dass sie einer Allianz den Krieg erklärt, die gar nichts in der Kasse besitzt, den auch das ist möglich. Das wäre dann persönliches Pech...


Joshua hat geschrieben:...
- kleine Allianzen können größeren den Krieg erklären, aber nicht umgekehrt
...

Ganz so krass ist es dann ja nicht, zum Zeitpunkt des Erstellens der Regel war es möglich, dass die Allianz auf Platz 1 allen Allianzen bis zum Platz 25 den Krieg erklären konnte. Ich würde deinen Punkt dann lieber so umformulieren:
"
- Große Allianzen können sehr kleinen Allianzen nicht den Krieg erklären, umgekehrt aber schon"


Joshua hat geschrieben:...
- der Krieg endet entweder bei Verlust von 50% Verlust der Anfangs-Flottenpunkte trotz Nachbau von Schiffen oder Verlust aller (100%) Anfangs-Flottenpunkte ohne Schiffsnachbau (wenn es denn richtig verstanden wurde)
...

Richtig verstanden, der zweite Teil dieser Gewinnregelung ist speziell die Chance für die jeweils schwächere Partei, sie kann durch regelmäßige kleinere Erfolge auch den Krieg gewinnen, wenn sie selbst nur gut genug auf die eigenen Fluggeräte aufpasst.


Joshua hat geschrieben:...
- ein etwas kompliziertes System verteilt die Allykassen nach Kriegsende auf die Kriegsparteien
...

So schwierig ist es ja nicht, außerdem erfolgt die Verteilung ja automatisch, es muss niemand mit Rechenschieber und gespitztem Bleistift die Nächte verbringen deswegen.


Joshua hat geschrieben:...
Nach dem üblichen Geplänkel, dass es sich ja um ein Kriegsspiel handelt kommt dann aber doch noch eine Überlegung, dass es wenig Anreiz bietet, dass man im Falle des Kriegsgewinns die Allykasse aufgestockt bekommt, diese aber nicht auszahlen kann an die Spieler.
...

Das steht aber auch unter fast jedem Punkt dabei:
Vor dem Krieg (in den 48h Vorbereitungszeit, Punkt 4.2.) und nach dem Krieg (Punkt 6.1.1., 6.1.2., 6.2.1., 6.2.2.) können die Kasseninhalte unter den am Krieg teilnehmenden Spielern verteilt werden, Stichwort Wiederaufbauhilfe. Da diese Punkte relativ weit am Ende der Dokumentation stehen, habe ich natürlich vollstes Verständnis für die (noch) nicht Beachtung dieser Textpassagen. Ohne dem geneigten Leser vorweg greifen zu wollen, erwähne ich dies trotzdem an dieser Stelle... :)


Joshua hat geschrieben:...
Weiter wird befürchtet, dass es zur Vermeidung von Kriegsstress zu Ablehnungen der KEs kommen wird und wieder nur aktive Allianzen und Spieler etwas von den Kriegen haben werden.
...

Eine Ablehnung der Kriegserklärung ist das ungünstigste, was man tun kann, da dann 100% der Kasse weg sind. Wenn man annimmt und verliert, gehen nur 50% flöten und der Rest kann sofort an die Spieler verteilt werden. Eigentlich eine ganz einfache Rechnung, abgesehen davon hat ja jeder die Chance, zu gewinnen...


Joshua hat geschrieben:...

:thx: for reading

Joshua

Danke fürs Zusammenfassen, da brauchte ich nur auf einen Beitrag antworten... :)


Themenstarter
Joshua

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Joshua »

commodore hat geschrieben:Ganz so krass ist es dann ja nicht, zum Zeitpunkt des Erstellens der Regel war es möglich, dass die Allianz auf Platz 1 allen Allianzen bis zum Platz 25 den Krieg erklären konnte. Ich würde deinen Punkt dann lieber so umformulieren:
"
- Große Allianzen können sehr kleinen Allianzen nicht den Krieg erklären, umgekehrt aber schon"


Hallo Commodore,
danke für die Erläuterungen, trotzdem bleibt mir unklar:

Es steht (in der 2.n Zeile des Changelog) geschrieben: "
eine KE kann nur an Allianzen verschickt werden, die mehr als 10% der eigenen Gesamtpunkte haben".
Unter Gesamtpunkten verstehe ich jetzt mal die Allianzpunkte, wie sie in der Statistik aufgeführt werden.
Also kann kleineren Allianzen kein Krieg erklärt werden, gleich starken auch nicht, aber 10% stärkeren schon.
Und bleiben die (unsichtbaren) Flottenpunkte dabei unberücksichtigt?

Gruß
Joshua


Themenstarter
commodore

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von commodore »

Ja, da geht es nach den Statistikpunkten, so wie du sie siehst.

Fall Nummer 1: Eine stärkere Allianz will einer schwächeren Allianz den Krieg erklären:

[color=#333333][Quote=ChangeLog]
...
eine KE kann nur an Allianzen verschickt werden, die mehr als 10% der eigenen Gesamtpunkte haben
...
[/Quote]
[/color]
Beispiel:
Wenn eine Allianz zum Beispiel 40.000.000 Punkte hat, dann kann sie allen Allianzen den Krieg erklären, die mehr als 4.000.000 Punkte haben.
Wenn sie nur 5.000.000 Punkte hat, kann sie allen Allianzen den Krieg erklären, die mehr als 500.000 Punkte haben.


Fall Nummer 2: Eine schwächere Allianz will einer stärkeren Allianz den Krieg erklären:

In diesem Fall gibt es keine Beschränkungen, aus einer unterlegenen Position darf man immer frech sein.... :)


Themenstarter
Joshua

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Joshua »

Ok, das macht Sinn :)
ich habe so gerechnet: 10% mehr als 5.000.000 Punkte sind 5.500.000 Punkte, also kann ich nur Allianzen mit mehr als 5.500.000 Punkten den Krieg erklären, was aber wohl falsch interpretiert war.
gut dass wir drüber gesprochen haben ;)


Themenstarter
commodore

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von commodore »

Kein Problem, soweit es meine Zeit erlaubt, werde ich immer schnellstmöglich auf die Fragen zum Thema antworten.
Das Ganze ja ziemlich komplex ist, wird das auch noch eine Weile dauern, bis alle Klarheiten beseitigt sind... :)


Themenstarter
Joshua

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Joshua »

Stell dir vor und es ist Krieg und keiner geht hin.

Nun ist nach einer gefühlten Wartezeit von 37 Monaten endlich das neue Fietscher (oder feature wie der Engländer sagt) da und was ist? Keiner will ihn haben.
Ich glaub`s ja nicht.
Habe mal rumgefragt, aber keiner will, ehrlich. "erst mal gucken, mal Erfahrungen abwarten" oder sowas kommt.
Die Hexen haben überall hin Kriegserklärungen versandt, aber keiner wollte. Und nun können sie keinen Krieg mehr erklären, wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war. "...ist deaktiviert, dass man Krieg erklären kann".
Na Prima.

Aber mal ernsthaft:
Es ist, vorsichtig ausgedrückt, etwas unverständlich, dass in das Spiel eine Neuerung eingeführt wird, die das Spiel wesentlich interessanter gestalten kann.
Aber nein, man könnte dabei ja was verlieren, ein paar Schiffe, seine Flotte, wichtige Punkte für den doch nicht mehr zu erreichenden Sieg. Neenee, lieber kein Krieg, das ist mir zu gefährlich.
Dann lieber weiter die Inaktiven und Schwachen ausnehmen, da kann nichts passieren.

Mir tut das Spielleitungsteam leid, die sich viele Gedanken gemacht haben, Rabillo setzt sich stundenlang an den PC anstatt sich um seine Lieben zu kümmern und dann das. Das ist unanständig, jawohl, unanständig und geDANKenlos und unDANKbar. Ich denke mal, damit sind weitere Neuerungen nicht zu erwarten.
Sucht euch schon mal ein anderes Spiel.
Der letzte macht das Licht aus.
Basta, ich habe fertig ;)

Benutzeravatar

Hasenfelldererste
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 453
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 23:34

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Hasenfelldererste »

So ist es Joshua.
Eins stimmt zwar nicht, wir konnten nur eine KE verschicken, aber sonst haste recht. Es will niemand Krieg. Warum, weiss ich auch nicht.

Wir hatten der Allianz "Borg" den Krieg erklärt. Diese hatte sich kurze Zeit später geäußert, das sie daran kein Interesse hat und bei Ihnen auch nicht zu holen sei(Allikasse leer). So kam es dann nach 48 Stunden nix tun, zur "Kapitulation"
Warum sollten Sie auch Interesse haben gegen einer größeren Allianz Krieg zu führen? Ehrlich gesagt, hätte ich an deren Stelle auch nicht mitgemacht. Wie sollen den die "Szenarien", wie schon in einem anderen Thema geschrieben wurde aussehen?
Ich denke, auch wenn hier immer von 50% oder auch 100% Flottenverlust geschrieben wurde, ist es sehr unwahrscheinlich einen krieg zu gewinnen oder zu verlieren. Mir braucht auch niemand weiß machen, das es möglich ist.........vielleicht, wenn die Runde bis 2014 geht, aber sonst wohl nicht.
Ich bin der Meinung, das hier noch einiges überarbeitet werden muss......was weiss ich auch nicht, aber so wird es auch nicht funktionieren.

Vielleicht sollte man an den Zielen arbeiten, so dass eine kleine Allianz auch eine Chance hat, Kriege zu gewinnen.


Themenstarter
Barney Stinson

AW: Runde 13 - Beobachtungen und bissige Kommentare

Beitrag von Barney Stinson »

Also Joshua wenn du mal bissel überlegst wirst ja wohl selber sehn das der Kommentar quatsch ist, weil erstmal im vergleich Hexen gegen zb Borg ist doch totaler mist , bei den Hexen fast nur Fleeter aus den Top 10. Wo warscheinlich einer allein die komplette Ally schaffen würde nimmt wohl keiner an. Du gehst ja auch nich mit nem Taschenmesser zur Schießerei. Jeder will gewinnen sonst tritt man ja wohl nich an , fährst ja auch nich zum Turnier und sagst hauptsache dabei. Naja und zu den Neuerungen , das die nich immer angenommen werden , ist halt so weil die Spieler ja auch mal nich immer gefragt werden , manche kommen auch einfach so zb.: träger.
Da gibt es immer mehrere Standpunkte. Nur oft wurde ja auch das Ziel verfehlt, wie der Träger sollte eigentlich ne Unterstützung für kleine Allys sein , zeig mal wo ?
Das selbe mit dem Krieg wo ist das sinnvoll für ne kleine Ally. Nun bin ich mal gespannt was du mir da nun zu erzählen willst.

Gruß mikasa

Antworten