Transporter-Balance

Wer Ideen und Vorschläge zur Verbesserung des Spiels hat, kann diese hier gerne posten.
Forumsregeln
Grundsätzlich wird jeder neue Verbesserungsvorschlag vom Adminteam gelesen. Eine schriftliche Reaktion seitens des Adminteams erfolgt in der Regel nur dann, wenn der Vorschlag abgelehnt oder eine zeitnahe Umsetzung in Erwägung gezogen wird. Ansonsten verbleibt der Vorschlag in der öffentlichen Diskussion, bzw. wird für eine mögliche Umsetzung zu einem späteren Zeitpunkt zurückgestellt.

Für viele Themen existieren bereits Threads - bitte nutzt diese auch!

Bitte postet keine Vorschläge mit mehreren unterschiedlichen Themen in den gleichen Thread; jedes Thema gehört in einen eigenen Thread!

Transporter-Balance

Beitragvon Zwanzig » Di 7. Mai 2013, 22:02

edit: Hat sich erledigt.

Hallo miteinander,
Ich hab mir die Transporter etwas genauer angeschaut und mir sind dabei ein paar Sachen aufgefallen.

Idee
Ich fände es vom Balancing her ganz interessant, wenn jeder Transporter eine bestimmte Rolle einnähme. Dadurch gilt nicht immer "größer=besser", sondern es gibt mehr Vielfalt im Spiel. Das ist etwas an EVE-Online angelehnt und steht im Gegensatz zu etwa WoW. Ich weiss nicht, ob ihr das auch so seht. Was ist da eure Meinung?

Falls das auch andere so sehen, kann man die Frage stellen:
Wofür werden Transporter benutzt? Zum Transportieren von Rohstoffen, zum Saven und manchmal zum Raiden.
Welche wichtigen Eigenschaften haben Transporter? Kosten von Laderaum pro MSE, Geschwindigkeit.Der Tritiumverbrauch ist im Moment sehr gering und fast unwichtig.
Vielleicht ist der Bedienkomfort ein weiterer Faktor, und damit der Laderaum. Es ist bequemer, die Anzahl "10" für 10 Avenger einzutippen als "1000" für 1000 kleine Transporter. Das ist ein kleiner Vorteil für die großen Transporter.

Situation heute
Bild
In Spalte F sind die Kosten des Schiffes in Metallstandardeinheiten bei einem Kurs von 3:2:1 zu sehen. In Spalte G steht, wieviel Laderaum man für eine MSE bekommt. Je mehr, desto besser. Alle Schiffe sind recht nahe beieinander.
In Spalte I ist angegeben, wieviel Laderaum man ein einem "Stück/Feld" Bunker unterbringen kann. Der kleine Transporter ist hier am effizientesten.
Der Verbrennungstriebwerk wird bei Entfernungen von 0 bis 500.000 km benutzt. Das Impulstriebwerk bei Entfernungen von 500.000 bis 9 Millionen km und der Hyperraumantrieb für alle Entfernungen ab 9 Millionen km.

Im Moment lässt sich der HT eigentlich für alles sehr gut verwenden. Ein Schiff für alle Zwecke. GTs sind auch sehr gut, aber durch die größere Stückzahl muss man mehr Zahlen eintippen.
Avenger und Nighthawks kommen recht schlecht weg. Der GT bietet ähnlichen Laderaum pro MSE, ist aber schneller und das deutlich. Dazu kommen noch die sehr hohen Forschungsanforderungen von Avenger und Nighthawk. Der einzige Vorteil ist der Bedienkomfort wegen geringer Anzahl an Schiffen, und vielleicht noch das Prestige der großen Schiffe. Der (spezifische) Verbrauch vom Avenger liegt sogar ein klein wenig über dem Verbrauch des HTs.

Ansonsten fällt noch auf, dass GT und HT sich in der Geschwindigkeit stark überlappen. Auf sehr kurzen Strecken ist der HT schneller, bei mittellangen Strecken der GT. Ich glaube, dass der GT bei hoher Forschung und sehr langen Strecken immernoch schneller als der HT ist, weil das Impulstriebwerk einen Forschungsbonus von insgesamt 3 Forschungen bekommt. 5% vom Impulstriebwerk, 5% vom Verbrennungstriebwerk und 2,5% vom Hyperraumantrieb.

Änderungen
Bild
Der HT bekommt die Rolle als schnellster Transporter. Vorteil ist die hohe Geschwindigkeit. Als Nachteil gibt es einen höheren Verbrauch und einen geringeren Laderaum.
  • Erhöhung des Tritiumverbrauchs von 5 auf 10 und von 50 auf 100.
  • Verringerung des Laderaums von 191207 auf 175000 (-8,5%)
  • Die Geschwindigkeit von GT und HT beim Impulstriebwerk werden vertauscht. Der HT ist jetzt immer schneller als der GT.

Avenger und Nighthawk sollen die effizientesten und größten Transporter werden. Als Nachteil haben sie die langsame Geschwindigkeit.
Änderung:
  • Avenger-Laderaum vergrößert von 389.786 auf 420.000. (+7,8%)
  • Nighthawk-Laderaum vergrößert von 1.717.917 auf 1.900.000. (+10,6%)
Der KT bleibt in der jetzigen Form als Anfänger-Transporter erhalten.


Freue mich über Feedback. Wie seht ihr diese Änderungen?
Zuletzt geändert von Zwanzig am Mi 8. Mai 2013, 18:50, insgesamt 2-mal geändert.
Zwanzig
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon pfeffer » Di 7. Mai 2013, 22:48

vorab: ich bin zu blöd zum zitieren also wird das etwas anders dargestellt:

mal so blöd nachgefragt: wo hast du die werte für die kapa her?

" Avenger-Laderaum vergrößert von 389.786 auf 420.000. (+7,8%)
Nighthawk-Laderaum vergrößert von 1.717.917 auf 1.900.000. (+10,6%)
"
ich habe da ein "wenig" andere und wesentlich höhere werte.
und zum thema unterscheidbare transporter:
Der hrt ist ,wie du bereits gesagt hast, der schnellste und das ist meiner meinung nach auch gut so, weil dieser sehr schnell durch frühe raketen gezogen werden kann und ist deshalb auch relativ früh im spiel schrottbar. der Avenger hat doppelt soviel kapa und ist zwar langsamer aber er benötigt ne öhere schiffsrakete und hat mehr schilld und hülle, so dass er durch nen kampf später fällt als der hrt. Dieser transporter ist mein Favorit.
Der nighthawk hat im gegensatz zu den vorherigen einen sehr großen lagerraum und ist eignetlich nur für saveflüge da, weil er sehr langsam ist. er kostet aber fast nur metall und ist somit wieder interessant. ausserdem dient er sehr gut als blocker ( kannst ja joshua zu dem thema mal fragen xd).
und zu dem thema kt und gt: ich sehe immer noch viele leute die ein paar tausend davon haben und mit diesen auch rumfliegen. und das argument, dass man da 2-x nullen mehr an die stückzahl hauen muss ist nicht wirklich ausgereift. der sehr große vorteil dieser schiffe ist, dass diese kein tritium benötigen.

von daher finde ich die unterschiede doch ganz gut:
kt und gt: man braucht mehr aber spart tri
hrt: schnell, gute kapa
avenger: langsamer als hrt aber mehr kapa
nighthawks: sehr langsam aber riesen kapa.

sorry für die unübersicht. hoffe dir hilft die antwort hier
pfeffer
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon Tracto » Mi 8. Mai 2013, 07:17

er hat scheinbar einfach seine Kapa-Werte genommen. Seine Lagertechnik scheint noch nicht sehr hoch zu sein. Und evtl. hat er auch noch keinen Hyperraumantrieb geforscht, weshalb die HRTs noch nicht die schnellsten sind.
Finde die Transen gut wie sie sind!
Tracto
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon Zwanzig » Mi 8. Mai 2013, 11:48

Hi,
die Werte für Laderaum, Baukosten und Geschwindigkeit sind alle Grundwerte. Hab alle Forschungen auf "0" gestellt, damit man die Schiffe besser vergleichen kann.

KTs und GTs brauchen schon Tritium zum Fliegen. Ein Beispiel: um 1 Mio Metall zu transportieren, braucht man 221 KTs oder 6 HTs. 221 KTs brauchen 221 Tritium für den Start. 6 HTs brauchen nur 30 Tritium. HTs brauchen in dem Fall 1-(30/221) = 86% weniger Tritium, sind also sehr sparsam.
Falls man nur einen KT oder einen HT startet und dann vergleicht, braucht der HT natürlich mehr Tritium. Aber mit dem HT kann man etwa 40x soviel transportieren.

Zum Laderaum: Avenger und Nighthawk haben im Moment schon einen großen Laderaum. Aber anstelle einen Avenger oder Nighthawk zu bauen, kann man auch viele GTs bauen. In Spalte G im ersten Bild steht, wieviel Laderaum man für eine Metallstandardeinheit bekommt. Mit dem vorgeschlagenen größeren Laderaum wäre es effizienter, ein Avenger oder Nighthawk zu bauen, anstelle von vielen GTs.

Ein Vorteil für die Nighthawk ist vielleicht der große Metallanteil an den Baukosten. Andererseits sind die Ressourcen über das Handelszentrum frei handelbar. Ausserdem betrifft das nicht Nighthawks, die auf dem Marktplatz gegen Gold verkauft werden.
Zwanzig
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon GinTonic » Mi 8. Mai 2013, 12:20

Die Vergleichbarkeit ist natürlich vom Ansatz her sinnvoll, aber die kannst du in diesem Beispiel nicht rauslassen. Je höher der Grundwert, desto höher die Boni durch Forschungen. Dadurch verschieben sich auch deine Balancewerte.

Du kannst ja mal folgende Rechnung durchführen, die hauptsächlich für das Saven interessant ist:
Ladekapazität / Goldwert der Einheit und für Wert der Lagertechnik von 0-20.
Wenn ich mich nicht irre, ist dieses Verhältnis ab einer bestimmten Lagertechnik für die AVG und NHW besser als bei HRTs.

Du kannst deine Rechnungen ja nochmal durchführen mit den Forschungsständen auf einem Nighthawk. Dann hast du eventuell Ergebnisse, die sich verwenden lassen. Denn jetzt mal pragmatischer argumentiert:
Wenn ich nur HRTs bauenn kann, erübrigt sich die Frage nach AVG und NHW.
GinTonic
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon Zwanzig » Mi 8. Mai 2013, 14:31

Das hab ich auch zuerst vermutet, aber das Verhältnis ändert sich nicht.
Bild
Als Formel hab ich Laderaum*1,05^Forschungslevel verwendet. Passt recht genau zu den Werten im Spiel.

Ein Zahlenbeispiel zur Veranschaulichung:
10 Transporter mit jeweils 1000 Laderaum. Forschungsbonus 5% -> 1050 Laderaum pro Transporter. Insgesamt 10500.
1 Transporter mit 10000 Laderaum. Forschungsbonus 5% -> 10500 Laderaum
Beides Mal entspricht einer der größeren Transporter 10 kleineren Transportern. Das Forschungslevel hat darauf keinen Einfluss.
Zwanzig
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon pfeffer » Mi 8. Mai 2013, 15:37

du musst die jeweiligen grundwerte der schiffe nehmen und nicht einfach die forschungen wegrechnen. dadurch bekommst du nen komplett falsches bild.
pfeffer
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon Zwanzig » Mi 8. Mai 2013, 16:56

Ich habe die Grundwerte für alle Schiffe bei allen Forschungen auf Stufe 0 genommen. Man kann 0 oder irgendetwas anderes nehmen. Wichtig ist nur, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Etwa kleine Transporter mit Lagertechnik 2 und Nighthawks mit Lagertechnik 16.
Wenn ich Lagertechnik 16 für Nighthawks habe, haben die kleinen Transporter auch alle Lagertechnik 16. Es ist unmöglich, Nighthawks mit Lagertechnik 16 und andere Transporter mit anderen Forschungsstufen als 16 zu haben.
Der Vergleich der Schiffe mit ihren jeweiligen Grundwerten bei unterschiedlichen Forschungsstufen ist nicht sinnvoll.
Zwanzig
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon pfeffer » Mi 8. Mai 2013, 18:34

sorry aber das ist vollkommener quatsch. man kann schiffe nur bei gleichen bedingungen vergleichen. ich habe oben was dazu geschrieben, wenn du es anders siehst dann mach es so.
pfeffer
 
Themenstarter
 

Re: Transporter-Balance

Beitragvon Zwanzig » Mi 8. Mai 2013, 18:40

Ah, ich glaub, ich versteh gerade meinen Fehler. Ich hab die Grundwerte bekommen, indem ich im Spiel unter Technik bei jedem Schiff die Forschung auf 0 gestellt hab.
Ich dachte, dass ein ein GT mit Lagertechnik 10 auch den Bonus von 10 Forschungsstufen bekommt. Tatsächlich bekommt er aber nur einen Bonus von 6 Forschungsstufen, weil 4 die Grundvoraussetzung ist. Das ändert alles. Ich glaub, mein ganze Tabelle ist für den Eimer.
Zwanzig
 
Themenstarter
 

Nächste

Zurück zu Ideen / Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron