Seite 1 von 11

Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: So 8. Mär 2015, 14:58
von Rabillo
Im Thema "Brainstorming zum Kampfsystem/-script" habt ihr einige Vorschläge zum Kampfsystem gepostet, nochmals danke dafür.

Ich fasse die wichtigsten Aussagen mal zusammen; sollte ich etwas übersehen oder falsch gelesen haben, dann könnt ihr das im Laufe der Diskussion nachtragen, bzw. korrigieren:

  • höhere Verteidigungsanlagen müssen erforscht werden (nicht auf kleinen Anlagen in hoher Stückzahl "ausruhen"), bzw. besseres Preis-/Leistungsverhältnis haben (lineare Steigerung), damit sie sich auch lohnen
  • Spezialisierung einzelner Kampfschiffe
  • "Holzhammer"-Methode muss unwirksam werden
  • "Schere, Stein, Papier"-Prinzip in irgendeiner Form für Verteidigung gegen Raumschiffe und/oder Raumschiffe gegen Raumschiffe; mit oder ohne Bonus/Malus
  • Verteilung der Rohstoffe in Trümmerfelder
  • Überarbeitung Kampfpunkte

Grundsätzlich stehen wir diesen Vorschlägen positiv gegenüber, ähnliche Ideen hatten wir auch, z.B.

  • "Schere, Stein, Papier": Taurus schiesst mit 100% auf Raketenwerfer, auf den Rest mit 10%, Thunderstorm mit 100% auf LLG, Rest 10%, usw. oder
  • bei grossen Flotten wird die Angriffskraft ab einer gewissen Übermacht begrenzt, weil z.B. zuviele Schiffe gar nicht gleichzeitig schiessen können, ohne sich selbst zu treffen (friendly fire) oder
  • der Angreifer bekommt pro erforschtem Schiffstyp, der bei einem Angriff aber nicht mitgenommen wird, einen Malus bei der Angriffskraft, z.B. User hat bis Aurora geforscht (= 14 verschiedene Kampfschifftypen verfügbar) und fliegt einen Angriff nur mit Aurora = Abschwächung der Angriffskraft auf 100/14 = 7,14%; fliegt er dagegen mit SRN und ARO => Angriffskraft 14,28%, usw.

Das alles sind erstmal nur Ideen und lose Gedanken, die wir hier in den nächsten Tagen hoffentlich nach und nach konkretisieren können.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: So 8. Mär 2015, 18:43
von Antiker Titan
ja das mit Angriffskraft auf 100/14 = 7,14%; ob das den großen noch gefällt bezweifle ich stark, aber mir persönlich gefällt es da ich immer mit allen Schiffen die ich habe Angreife und somit immer gute 80% zusammen bekomme:)

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Di 10. Mär 2015, 23:10
von pfeffer
hellas,

ich möchte mich hier auch mal an der diskussion beteiligen. Aus der sicht eines fleeters wohlbemerkt ;)
Da ich zu doof bin mit dem zitieren, werde ich die punkte rauskopieren und dann dazu was sagen.

1. "bei grossen Flotten wird die Angriffskraft ab einer gewissen Übermacht begrenzt, weil z.B. zuviele Schiffe gar nicht gleichzeitig schiessen können, ohne sich selbst zu treffen (friendly fire)"
Auf lange sicht gesehen wird dieses konzept alle fleeter aus dem spiel vertreiben, weil spieler die auf viel flotte setzen im fortgeschrittenem spiel keinen mehr angreifen können, da die def irgendwann so gross ist, dass man mit der begrenzten angriffsflotte niemals mit gewinn aus der sache rauskommen kann. ( es sei denn da steht ne save aber das is nen anderes thema)
2. "der Angreifer bekommt pro erforschtem Schiffstyp, der bei einem Angriff aber nicht mitgenommen wird, einen Malus bei der Angriffskraft, z.B. User hat bis Aurora geforscht (= 14 verschiedene Kampfschifftypen verfügbar) und fliegt einen Angriff nur mit Aurora = Abschwächung der Angriffskraft auf 100/14 = 7,14%; fliegt er dagegen mit SRN und ARO => Angriffskraft 14,28%, usw."
Das konzept wird auch nicht funktionieren, da man einfach bei jedem angriff, so wie bei den expos, einfach von jedem schiff 1 mitschickt und sonst zum beispiel 2k auroras die mit voller kraft schiessen. schon is die regel umgangen. sollte der fall eintreten, dass man nur die boni bekommt wenn die unterschiedlichen schiffe in den jeweiligen runden da sind wird es für die fleeter komplett unattraktiv, da die schiffe einfach von unten nach oben weggeballert werden und dadurch würde der verlust des angreifers ins unermessliche steigen.
man müsste damit also immer das tf sammeln, damit der verlust nicht ganz so gross sein soll. von den ressis die evtl da auf dem planni liegen mal ganz zu schweigen.

3. "Überarbeitung Kampfpunkte"
ich finde die aktuelle berechnung der kampfpunkte ist nicht so optimal, da der verteidiger immer mehr kampfpunkte bekommt als der angreifer. ( ausser es werden nur transen bei dem verteidiger geschrottet bei keinem verlust des angreifers). Mein vorschlag diesbezüglich ist, dass nicht nur die goldwerte der schiffe sondern die goldwerte der schiffe des angreifers mit dem goldwert der schiffe auf dem planeten UND der def vollzogen wird. so wird der verteidiger weniger und der angreifer mehr bekommen.


So das sollte erstmal genügen und nun dürft ihr mich zerfleischen ;)

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 03:41
von Atarax
Bei den ersten beiden Punkten schließe ich mich pfeffer an. Beim dritten allerdings versteh ich nicht warum der Angreifer immer mehr Punkte bekommen sollte als der Verteidiger? Ich glaub da machst du es dir zu einfach.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 08:24
von Rabillo
pfeffer hat geschrieben:Da ich zu doof bin mit dem zitieren, werde ich die punkte rauskopieren und dann dazu was sagen.


Es wäre nett, wenn Du "richtig" zitieren würdest, das erhöht nämlich die Lesbarkeit enorm. Es gibt rechts in jedem Beitrag einen Button "zitieren", der schonmal ein Zitat einfügt. Für mehrere Zitate kannst Du dann die [ quote ] ... [ / quote ] einfach manuell einfügen oder Du markierst den zu zitierenden Text und klickst in der 3. Zeile der Editorfunktionen auf den Button für "Zitat". Ist wirklich nicht schwer. :)


pfeffer hat geschrieben:
Rabillo hat geschrieben:1. bei grossen Flotten wird die Angriffskraft ab einer gewissen Übermacht begrenzt, weil z.B. zuviele Schiffe gar nicht gleichzeitig schiessen können, ohne sich selbst zu treffen (friendly fire)

Auf lange sicht gesehen wird dieses konzept alle fleeter aus dem spiel vertreiben, weil spieler die auf viel flotte setzen im fortgeschrittenem spiel keinen mehr angreifen können, da die def irgendwann so gross ist, dass man mit der begrenzten angriffsflotte niemals mit gewinn aus der sache rauskommen kann. ( es sei denn da steht ne save aber das is nen anderes thema)


Es waren zwar nur lose Gedanken, aber so lose nun auch wieder nicht ...

Natürlich wird die Begrenzung der "Übermacht" nicht statisch berechnet, sondern hängt von der jeweiligen Verteidigung ab, auf die der Angreifer trifft. Beispiel: wenn man mit 1.000 Aurora auf einen (1) Raketenwerfer trifft, dann greift die Begrenzung vielleicht schon nach einem (1) ARO. Fliegt man mit 1.000 ARO auf eine komplette Standardverteidigung, dann sind vielleicht 500 ARO genug und der Rest zählt als Übermacht, usw.

Die Idee verfolgt einen ähnlichen Weg wie bei der Kapitulation, bei der ja auch eine gewisse Übermacht notwendig ist, bis der Verteidiger kapituliert.

pfeffer hat geschrieben:
Rabillo hat geschrieben:2. "der Angreifer bekommt pro erforschtem Schiffstyp, der bei einem Angriff aber nicht mitgenommen wird, einen Malus bei der Angriffskraft, z.B. User hat bis Aurora geforscht (= 14 verschiedene Kampfschifftypen verfügbar) und fliegt einen Angriff nur mit Aurora = Abschwächung der Angriffskraft auf 100/14 = 7,14%; fliegt er dagegen mit SRN und ARO => Angriffskraft 14,28%, usw.

Das konzept wird auch nicht funktionieren, da man einfach bei jedem angriff, so wie bei den expos, einfach von jedem schiff 1 mitschickt und sonst zum beispiel 2k auroras die mit voller kraft schiessen. schon is die regel umgangen.


Auch hier haben wir schon weiter gedacht, denn so naiv zu glauben, dass dann alle User brav mit ordentlichen Flotten losfliegen sind wir nicht ... man müsste die mitzunehmenden Schiffe anzahlmässig staffeln, d.h. wenn ich einen ARO mitnehmen, müssen mind. 5 SRN, 10 HYP, 25 DNG usw. mitfliegen, um die Angriffskraft voll zur Geltung zu bringen (bevor man mich jetzt gleich wieder wörtlich nimmt und auf die Zahlen festnagelt: es sind Beispiele zur Veranschaulichung. Wie gesagt: alles lose Gedanken, um die Diskussion anzuregen, keine ausgearbeiteten Ideen).

pfeffer hat geschrieben:
Rabillo hat geschrieben:3. "Überarbeitung Kampfpunkte"

ich finde die aktuelle berechnung der kampfpunkte ist nicht so optimal, da der verteidiger immer mehr kampfpunkte bekommt als der angreifer. ( ausser es werden nur transen bei dem verteidiger geschrottet bei keinem verlust des angreifers). Mein vorschlag diesbezüglich ist, dass nicht nur die goldwerte der schiffe sondern die goldwerte der schiffe des angreifers mit dem goldwert der schiffe auf dem planeten UND der def vollzogen wird. so wird der verteidiger weniger und der angreifer mehr bekommen.


Ist notiert, aber um die Kampfpunkte können wir uns ganz am Ende kümmern. Ich habe sie nur aufgeführt, damit sie nicht vergessen werden.

pfeffer hat geschrieben:So das sollte erstmal genügen und nun dürft ihr mich zerfleischen ;)


Atarax hat geschrieben:Bei den ersten beiden Punkten schließe ich mich pfeffer an.


Was sind denn eure Ideen zum Kampfscript? Nur kritisieren oder nachplappern ist einfach, eigene Vorschläge sind gefragt! :)

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 08:51
von pfeffer
es geht mir hier nicht um die vorschläge zu kritisieren, ich wollte nur mal aufzeigen wie es werden wird und ob man mit den folgen fürs spiel so "leben" kann. Ausserdem hast du meine Aussage von den grossen verlusten für den angreifer bestätigt. (angriffsflotte 1 aurora, 10 hypse, 25 dngs, etc.) da man immer mehr kleine als grosse schiffe mitschicken muss/darf/soll um die kampfkraft zu erreichen wird sich kein kampf mehr lohnen, sofern auf dem planni standartdef und/oder mehr def befindet.

Wie gesagt, dass is nur meine meinung und eine evtl. einschätzung wie es aussehen könnte.

Ich bin dafür, dass man das Kampfscript so lässt, weil die Spieler nun, egal auf welche sache sie forschen (raks,def oder schiffe) eh alle die SI brauchen und von daher alle auch schnell in die anderen zweige forschen können um alles bauen zu können. Dass heisst es wird bald von jedem spieler möglich sein alle defs, raks und schiffe zu bauen. wenn nun der angreifer mit den oben aufgeführten punkten "rasiert" wird, wird jegliches raiden unattraktiv.
Aufgrund dessen gibt es keinen spieler, der sich in einem zweig stark absetzen kann um eine monopolstellung (fliegt mit hypsen locker über alles drüber) zu erlangen.

-- Nachtrag 11 Mär 2015 09:13 --

Ich weiss nicht wo ich das genau hinpacken soll also dann einfach hier drunter:
Kann es sein, dass im aktuellem Kampfscript der Verteidiger wesentlich besser weg kommt? ich habe mir mal einige meiner KBs angeguckt und in allen ist es so:
die attkraft der def geht direkt auf die schiffe und macht "normalen" schaden. soll heissen bei 1 mille attkraft des defers fallen 16 gospen(16xschild+16xhülle).
Das is soweit richtig aber nun geht es zum verteidiger:
Meiner meinung nach muss da ein fehler vorliegen, da ich mit einer kampfkraft von 2,5 mille( als beispiel) in der ersten Runde "nur" die 2 schilde und 2 protonen-laserkanonen zerstört habe. Selbst wenn ich die schildstärke verdoppeln würde, wäre der zusätzliche schadensabsorptionsbonus bei ungefähr 1,8!!!!! millionen. und das auch schon wenn ich die schildstärke verdoppeln würde. Diese drastische Spanne kann ich mir nicht erklären.
Ab runde 2 passt dies wieder mit den zerstörten defeinheiten und der attkraft des angreifers.
Wie gesagt, die schilde sind im Moment (ob gewollt oder nicht) wesentlich stärker (in etwa 3,5 mal) als in den werten aufgeführt.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 09:36
von Atarax
Ich hatte bereits einen Vorschlag gemacht aber der hat es leider nicht in diesen Thread geschafft.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 09:40
von Rabillo
pfeffer hat geschrieben:es geht mir hier nicht um die vorschläge zu kritisieren, ich wollte nur mal aufzeigen wie es werden wird und ob man mit den folgen fürs spiel so "leben" kann. Ausserdem hast du meine Aussage von den grossen verlusten für den angreifer bestätigt. (angriffsflotte 1 aurora, 10 hypse, 25 dngs, etc.) da man immer mehr kleine als grosse schiffe mitschicken muss/darf/soll um die kampfkraft zu erreichen wird sich kein kampf mehr lohnen, sofern auf dem planni standartdef und/oder mehr def befindet.


Dann denk halt mal weiter, anstatt an meiner Aussage festzukleben. Wenn man das z.B. mit einem "Schere, Stein, Papier"-Prinzip verbindet, bei dem nur zueinander passende Einheiten mit voller Wirkung aufeinander schiessen, dann würde das nicht zutreffen.

pfeffer hat geschrieben:Ich bin dafür, dass man das Kampfscript so lässt, weil die Spieler nun, egal auf welche sache sie forschen (raks,def oder schiffe) eh alle die SI brauchen und von daher alle auch schnell in die anderen zweige forschen können um alles bauen zu können. Dass heisst es wird bald von jedem spieler möglich sein alle defs, raks und schiffe zu bauen. wenn nun der angreifer mit den oben aufgeführten punkten "rasiert" wird, wird jegliches raiden unattraktiv.
Aufgrund dessen gibt es keinen spieler, der sich in einem zweig stark absetzen kann um eine monopolstellung (fliegt mit hypsen locker über alles drüber) zu erlangen.


Sehe ich anders ... ob ich mit HYP gegen PK oder schon gegen MPG fliege, weil der Verteidiger aufgrund der geänderten Forschung jetzt schneller nachziehen oder sogar vorlegen kann, ist doch völlig egal - mit der entsprechenden Anzahl HYP überfliegt man nach wie vor beide verlustfrei. Da isser wieder der Holzhammer! Der Angreifer muss nur die Anzahl seines stärksten Schiffs hochschrauben, um zu gewinnen - das ist in meinen Augen unattraktiv.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 09:45
von Rabillo
Atarax hat geschrieben:Ich hatte bereits einen Vorschlag gemacht aber der hat es leider nicht in diesen Thread geschafft.


Du meinst das hier?

Die großen Schiffe wie Hyperion, Srn und Aurora sollten einen Malus bekommen wenn sie auf kleinere Schiffe schießen


Das hatte ich in meiner Aufzählung im ersten Beitrag beim Schere, Stein, Papier-Prinzip mit angehängt, das geht ja in die gleiche Richtung.

Re: Diskussion: Änderung Kampfsystem/-script

BeitragNachricht erstellt...: Mi 11. Mär 2015, 10:03
von pfeffer
Da muss ich dir wiedersprechen rabillo. im moment ist es so, dass nicht die gesamten schiffe berechnet werden sondern immer einzelnd. das heisst ich kann auch mit 100.000 hypsen kommen wenn der verteidiger 1,5 mille attkraft hat verliert man was. zwar nur einen, aber man kann, stand jetzt, nicht verlustfrei rüberfliegen.